Ehrung für Vize-Rettungshundechef

FreiwilligenPass: Auszeichnung für Marcel Schulze

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat zum 16. Mal besonders engagierte Bürger:innen mit dem FreiwilligenPass ausgezeichnet. Einer von ihnen ist Marcel Schulze, stellvertretender Leiter des Rettungshundezuges.

Marcel Schulze ist unter anderem für die Organisation der regelmäßigen Trainings und für die Ausbildung der Hundeteams verantwortlich. Zusätzlich übernimmt ehrenamtlich Sanitätsdienste bei Veranstaltungen oder Sport-Events.
"Stets motiviert und gut gelaunt steckt er seine Kolleg:innen mit Freude am Engagement an. Er ist ein Gewinn für das ganze Team", sagte Birgit Bursee, Leiterin der Freiwilligenagentur Magdeburg e. V. in ihrer Laudatio.
Der ASB Magdeburg freut sich mit Marcel Schulze und den Rettungshundeteams und sagt: Herzlichen Glückwunsch!


„Das ehrenamtliche Engagement der vielen Magdeburger:innen ist elementarer Bestandteil des Gemeinwesens unserer Stadt. Ohne diese engagierten Bürger:innen wäre unser gesellschaftliches Miteinander um vieles ärmer. Deshalb freue ich mich, dass der ehrenamtliche Einsatz in dieser Form gewürdigt wird“, so Oberbürgermeisterin Simone Borris. „Mit dem FreiwilligenPass möchten wir uns bedanken und deutlich machen, wie sehr wir das Wirken aller ehrenamtlich Engagierten schätzen. Gerade in der aktuellen Zeit ist diese wertvolle Arbeit besonders wichtig“, erklärte sie  während der Festveranstaltunge im Gesellschaftshaus. Borris überreichte ein Paket mit Wert- und Einkaufsgutscheinen sowie die Einladung zu besonderen Veranstaltungen an die Ausgezeichneten.

Mit dem FreiwilligenPass wurden 34 Magdeburger: innen geehrt. Die Auswahl erfolgte durch eine Jury der Arbeitsgruppe „Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement“.