Kurse zur Krisenvorsorge

Medizinische Erstversorgung

Was tun, wenn zum Beispiel ein schwerer Flugzeugunfall passiert und weit und breit keine Hilfe in Sicht ist? Dann sind die Menschen gefragt, die auch ohne oder bis zum Eintreffen von Rettungskräften wichtige Erste Hilfe leisten können.

In diesem Kurs liegt der Schwerpunkt auf der Ersten Hilfe in Notfallsituationen und dem Selbsthilfe-Management sowie der Anleitung anderer im Katastrophenfall. Anhand von Gruppentrainings und einer Lehrdemonstration erfahren die Teilnehmenden, wie sie sich aktiv für andere in einer Notlage einsetzen können. Dazu gehört, eine Einheit im Team zu schaffen, eigene Grenzen zu erkennen und zu setzen.

Gezeigt wird auch, wie eine Erstversorgung von Verletzungen erfolgen kann, wenn nur provisorisches Material zur Verfügung steht. Dies beinhaltet unter anderem das langfristige Versorgen von Wunden und Verbrennungen sowie das Ruhigstellen von Knochen- und Gelenkverletzungen. Außerdem wird vermittelt, wie professionelle Einsatzkräfte im Notfall unterstützt werden können, zum Beispiel beim Lagern und Transport von Verletzten.

Darum geht es in dem Kurs

  • haken_50x50.png

    im Notfall sich selbst, die Familie und andere soziale Kontakte versorgen

  • haken_50x50.png

    lernen, als Spontanhelfer zu agieren

  • haken_50x50.png

    eigene Grenzen kennenlernen und akzeptieren

  • haken_50x50.png

    effektives Zusammenarbeiten im Team während einer Katastrophensituation

Geeignet für alle Interessierten ab zehn Jahren.

Dauer: sechs Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Kontakt_GS.png

René Marmulla

Ausbilder Erste Hilfe

Telefon : 0391- 607443-83
Mobil Nummer : 0170-4837488
Fax : 0391 607443-26

rene.marmulla(at)asb-magdeburg.de

ASB-RV Magdeburg e.V.

Liebknechtstraße 75-77
39110 Magdeburg