[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Doppeljubiläum

Magdeburg feiert 150 Jahre Berufsfeuerwehr und 120 Jahre Rettungsdienst

Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Technisches Hilfswerk feierten vergangenen Samstag den „Blaulichttag“ auf dem Alten Markt und simulierten spannende Einsätze.

Bereits vor dem Auftakt der eigentlichen Veranstaltung nahmen alle beteiligten Hilfsorganisationen an einer gemeinsamen Übung teil, um das Fahren im Verband zu trainieren: Der erste Fahrzeugkorso startete um sieben Uhr an der Feuerwache Süd. Der zweite Fahrzeugkorso fuhr um acht Uhr von der Feuerwache Nord los. Zeitversetzt trafen beide Kolonnen anschließend auf dem alten Markt ein. Beim gemeinsamen Fahren im Verband wurde das Verlegen größerer Einheiten für den Ernstfall geübt.

Der Blaulichttag begann anschließend um 10 Uhr mit einem Festumzug der Feuerwehr. In historischer Einsatzkleidung und originalen Löschgeräten von vor 150 Jahren marschierten die Mitglieder der Magdeburger Feuerwehr auf den Alten Markt. Wie die Feuerwehr heutzutage arbeitet, präsentierte sie im Laufe des Tages im Rahmen verschiedener Übungen. Den Besucher:innen auf dem alten Markt waren spannende Einblicke in die Arbeit der Rettungskräfte geboten: Die Hilfsorganisationen demonstrierten sowohl eine Rettung in der Höhe als auch aus dem Wasser.

Ein Highlight des Tages war eine weitere spektakuläre Übung, bei der ein Unfallszenario inszeniert wurde: Nach einem Verkehrsunfall befindet sich eine verletzte Person eingeklemmt in einem Auto. Kräfte der Berufsfeuerwehr und des ASB-Rettungsdienstes übernahmen gemeinsam die Bergung, Rettung und Versorgung des Unfallopfers. Danach erklärte Christian Hirthe, Notfallsanitäter beim ASB, worauf es bei der Zusammenarbeit der Retter ankommt.
Neben spannenden Einblicken in die Arbeit bei einem Einsatz konnten Neugierige an diesem Tag auch unseren Rettungswagen erkunden und ausprobieren, wie es sich auf einem Quad sitzt. Zwar nicht während einer Fahrt, dafür aber mit Blaulicht.  

Im Rahmen des Blaulichttages übergaben zudem Mitglieder des MWG-Nachbarschaftstreffs selbst gehäkelte Stofftiere an den ASB Magdeburg e.V. Die plüschigen Gesellen trösten zukünftig Kinder in Notsituationen und auf dem Weg ins Krankenhaus. Wir sagen von Herzen danke für die Idee und für die Mühe, die in diesen besonderen Geschenken steckt!