Advanced Life Support Provider Kurs (ALS)

Notfallsanitäter:innen vertiefen ihre Kenntnisse

Lebenslanges Lernen ist gerade im Rettungsdienst wichtig. Denn nicht jeder Einsatz fordert die geballte Kompetenz der Retter.

Aber im Notfall muss jeder Handgriff sitzen und so qualifizieren sich die Mitarbeitenden des ASB-Rettungsdienst regelmäßig weiter. Denn oberster Ziel ist und bleibt die bestmögliche Patientenversorgung.

Zwei Advanced Life Support Provider Kurses (ALS) wurden im Februar und im April organisiert, so dass insgesamt 24 Notfallsanitäter:innen ihre Kenntnisse und Fertigkeiten vertiefen konnten. In Vorbereitung darauf wurde online gelernt, so dass die Wochenenden ganz im Zeichen der Praxis standen. Bis auf drei kurze Vorträge war der Kurs von Übungen und Workshops gekennzeichnet.

Vermittelt wurden alle theoretischen und praktischen Fertigkeiten, um den plötzlichen Herzstillstand bei Erwachsenen zu behandeln. Auch das Atemwegsmanagement, EKG-Diagnostik, manuelle Defibrillation und Postreanimationsbehandlung standen auf dem Lehrplan. Zusätzlich wurden spezielle Situationen wie die Reanimation bei Trauma, bei Vergiftungen, Asthma und Anaphylaxie, Elektrolytstörungen und Hypothermie trainiert.

Finanziert wurde die Weiterbildung mit einer anteiligen Förderung der Investitionsbank Sachsen-Anahlt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

 

NicoleBosold_web.jpg

Nicole Bosold

Pressesprecherin

Telefon : 0391 607443-68
Mobil Nummer : 0151-72935307
Fax : 0391 607443-29

xZto}O~h3^5VF/GKpwMuYCn.DNBIr0]#[gDX_j1-K}R!C%J!?S!7WA~Tk6A$RWp

ASB-RV Magdeburg e.V.

Liebknechtstraße 75-77
39110 Magdeburg